top of page
IMG_9518_edited.jpg

„Yoga lehrt uns, das zu heilen, was nicht ertragen werden muss, und das zu ertragen, was nicht geheilt werden kann.“ – BKS Iyengar

Was ist Komplementärtherapie Yoga?

Ganzheitlich und vernetzt

Yogatherapie ist ein Bereich der Komplementärtherapie und basiert auf der wissenschaftlichen Erforschung der Wirkungen von Yogapraktiken und den Grundlagen der komplementärtherapeutischen Arbeit. Komplementärtherapie Yoga ist eine ganzheitliche Herangehensweise, die Körper, Geist und Seele einbezieht und die eigenen Ressourcen aktiviert. Komplementärtherapie ergänzt schulmedizinische wie auch alternativmedizinische Verfahren und wirkt als Bindeglied um die Gesundung bestmöglichst zu unterstützen.

Individuell und zielorientiert

Yogatherapie erfolgt im Einzelsetting oder in einer Kleingruppe. Im Gespräch finden wir eine auf deine Ziele und Bedürfnisse abgestimmte Praxis, die du in deinem Alltag praktizierst und wir in den Folgesitzungen reflektieren und fortlaufend anpassen. Das Spektrum der Yogaübungen ist sehr breit und kann sich aus Körperübungen, Atemtechniken, Meditationen, Entspannungsübungen, Affirmationen, Ernährungsumstellung, Lebensstilanpassungen und vielem mehr zusammenstellen.

Selbstwahrnehmung, Selbstkompetenz und Resilienz

Durch das regelmässige Üben erlebst du, dass Gesundheit positiv beeinflussbar ist und du deine Situation nachhaltig verändern kannst. Yogatherapie kann präventiv, begleitend oder auch heilend eingesetzt werden und setzt keine Yogakenntnisse voraus. Du bist aktiv in den Heilungsprozess einbezogen und lernst die eigenen Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Du lernst die Signale deines Körpers und deines Geistes besser wahrzumehmen und erhälst Methoden darauf adäquat zu reagieren.

Yogatherapie kann bei Stress, chronischen Schmerzen, psychosomatischen Leiden, psychischen Krankheiten, wie bei der Rehabilitation unterstützend sein.

Wirkung

Durch regelmässiges Üben zeigen sich Veränderungen wie zum Beispiel in der Beweglichkeit, der Kraft, besserer Wahrnehmung, mehr Gelassenheit, besserer Resilienz, mehr Fokus und in einem besseren Wohlbefinden. Ungewollte Verhaltens- und Gedankenmuster können bewusstgemacht und verändert werden. Weitere bekannte Wirkungen der individuellen Yogapraxis sind:

  • Stresssymptome mindern

  • Körperwahrnehmung stärken

  • Verspannungen lösen

  • Abwehrkräfte stärken

  • Konzentrationskraft steigern

  • Schmerzsymptome lindern

bottom of page